Institut für Kraftwerkstechnik Dampf- und Gasturbinen
Technik und Ökonomie von Kraftwerken im Stromerzeugungssystem

Versorgungssicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und öffentliche Akzeptanz –  das sind Eckpfeiler der Energiewirtschaft. Dem Stromerzeugungssystem kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Aber wie kann ein solches System technisch und wirtschaftlich optimal ausgestaltet werden? Welche politischen und rechtlichen Randbedingungen sind zu beachten? Wie sieht unser Stromerzeugungssystem heute aus und welche technologischen Entwicklungen erwarten wir für die Zukunft? Wie funktionieren die Energiemärkte heute und wie entwickeln sie sich weiter? Welche Herausforderungen bringt der Umbau des Stromerzeugungssystems mit sich und welche technischen und wirtschaftlichen Optionen ergeben sich?

Diesen Fragen geht die Vorlesung „Technik und Ökonomie von Kraftwerken im Stromerzeugungssystem“ nach und behandelt dabei folgende Themen:

  • Bedeutung und Besonderheiten des Produktes Strom
  • Energiepolitik
  • Gesetzlich Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU
  • Stromerzeugungstechnologien: Ausführungen, Umweltauswirkungen, Neubau/Rückbau, Betrieb Instandhaltung
  • Stromnetze und Stromspeichertechnologien
  • Strommärkte und Kraftwerkseinsatz

Vorlesung und Übung werden durch Exkursionen zu Kraftwerksstandorten ergänzt, um auch direkte Einblicke "in die Praxis" zu ermöglichen.


Dozent:
Prof. Dr.-Ing. G. Jäger
Betreuender Assistent:
Thomas Bexten, M.Sc.
Termine:

Sommersemester SWS Termin Hörsaal Beginn
Vorlesung 2 Do. 10:15 - 14:00
(Vorlesung & Übung)
H04, C.A.R.L.,
Claßenstraße

20.04.2017

Übung 2     Im Anschluss an die Vorlesung
Prüfung   siehe Aushang